Company Logo
Ich halte jeden, mit dem ich spiele, so lange für einen Meister, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat. >>Wassili Panow

► Schachtraining

► Schachrätsel

► Wer ist online?

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online

► Inside

Tabelle Bezirksliga nach Runde 7

Zweites Heimspiel 2019 und zum zweiten Mal durfte Gräfenhainichen die Reise ins schöne Annaburg antreten. Diesmal war es allerdings nicht die erste Mannschaft des VfL, gegen die wir noch mit 0:4 aus dem Pokal ausschieden, sondern die dritte Vertretung, gegen die wir unsere Tabellenführung festigen wollten. Partybedingt stand uns dabei Oerti nicht zur Verfügung. Aber auch Gräfenhainichen kam arg ersatzgeschwächt nach Annaburg, sodass wir doch als klarer Favorit die Uhren drückten. Der Einzige mit einem nominell stärkeren Gegner war Fabian.

Tabelle Bezirksliga nach Runde 6

Frohen Sinnes fuhren wir zum Spitzenspiel zur zweiten Mannschaft des SV G/W Piesteritz. Genau wie wir sind die Piesteritzer gut drauf, gaben bislang nur einen Mannschaftspunkt ab und sind dementsprechend gerade mal einen Punkt hinter uns platziert. Wir wollten unbedingt die Tabellenführung verteidigen, ein 3:3 war also das Minimalziel. Aber auch Piesteritz hatte Ambitionen und trat nahezu in Bestbesetzung an. Gespielt wurde in der Gartenanlage "Frohsinn". Die anfänglichen Probleme nach unerwünschtem Befahren der Gartenanlage und dem verbotenen Einparken rückwärts zur Hecke störten unsere Konzentration nicht weiter. 

Faßhauer, Jacob vs. Oertel, Stefan

Nachdem ich 5x mal in Folge als einziger Annaburger am AGM Schnellschachopen teilnahm war ich doch etwas überrascht als ich dann am frühen Morgen Oerti im Spiellokal erblickte. Neben uns beiden fanden sich auch noch 76 weitere Schachspieler ein, sodass das Turnier in Qualität und Quantität keine Wünsche unerfüllt ließ.

Ich löste meine Aufgabe in Runde 1 ziemlich unsouverän. Gegen Jacob Thalwitzer von den Schachfreunden Fortuna Leipzig, DWZ 1340, ließ ich mir eine Springergabel setzen, um dann mit Minusqualität aber doch noch einen überzeugenden Angriff am Königsflügel aufzuziehen. Ich musste wählen zwischen Damen- und Partiegewinn und setzte ihn matt. Oerti haute gleich mal richtig einen raus und besiegte Rainer Erler vom SK Dessau, DWZ 2063!

Das Los meinte es bekanntlich gut mit uns. Mit dem VfL Gräfenhainichen bekamen wir einen der Vereine zugelost, wegen denen wir am Bezirkspokal teilnehmen. Wir hatten die Chance uns an vier Brettern mit stärkeren Spielern zu messen und zu schauen, wo wir im Vergleich stehen. Gräfenhainichen unterschätzte uns nicht, nahm die Aufgabe ernst und bot in Annaburg das Beste auf was Gräfenhainichen so zu bieten hat. Und das mit drei Klassen Unterschied und einem durchschnittlichen DWZ-Unterschied von knapp 250 Punkten eine ganze Menge. Die Rollen waren entsprechend klar verteilt. Wir wollten einfach gute Partien abliefern, maximale Gegenwehr leisten und schauen, ob es wieder zu einer Überraschung reicht wie im letzten Pokalvergleich mit den Gräfenhainichenern.

Unterkategorien




CMS. XHTML. and CSS.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok