______________
Ich halte jeden, mit dem ich spiele, so lange für einen Meister, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat. >>Wassili Panow

► Schachtraining

► Schachrätsel

► Inside

Viertes Vorrundenturnier  > Finale!

Tatort: ChessBase-Server (PLAY-Chess), Pfingstsonntag später Nachmittag, wieder waren Daniel und Dirk am Start, um doch noch den Sprung ins Finale am 06.06.2020 Start 16:00 Uhr zu schaffen.

Unser Spitzenbrett Daniel schaffte es mit 4½ aus 9 auf den 35. Platz, was ihn dank einiger bereits Vorberechtigter einen Startplatz im Finalfeld sicherte. Zufrieden mit seinem Endergebnis war Dirk ebenfalls, 4 Punkte und Platz 50. Dies war für die Qualifikation zu wenig, aber man muss bedenken, dass die Gruppe von DWZ 1600 bis 2000 geht. Was sucht da so ein schwacher 1700er im Finale? Das letzte Vorrundenturnier gewann übrigens Jörg Wulff vom SV 1921 Springer Siershahn e.V. mit 8 aus 9 und einer DWZ von 1738. Insgesamt waren diesmal "nur" 81 Teilnehmer am Start.

Wir gratulieren Daniel zu diesem Erfolg und wünschen gutes Gelingen im Finale, wo er mit Setzplatz 35 und einer guten Leistung durchaus im ersten Drittel der Tabelle landen kann.

Endstand.

Endstand der Lichtenfelser Online-Stadtmeisterschaft7. Platz in Lichtenfels

Am Männertag nahm ich an der Lichtenfelser Online-Stadtmeisterschaft teil, welche vom SV Seubelsdorf organisiert wurde. Seubelsdorf ist ein Stadtteil der 20.000-Einwohner Stadt Lichtenfels und liegt rund 25km südlich von Coburg. Das Blitzturnier wurde auf Lichess.org mit einer Bedenkzeit von 3min + 2sec gespielt. Der Turnierbeginn verlief für mich sehr glücklich. In den ersten drei Runden verwaltet ich mit -6,6 Bauerneinheiten, -7,7 BE bzw. -4,4 BE gleich dreimal eine klare Verluststellung, hielt aber 2 Partien remis und gewann sogar die dritte noch. Punktemäßig war der Auftakt mit 2/3 also geglückt. Nach einem Sieg in Runde 4 unterlag ich in Runde 5 und 6 dann recht chancenlos, konnte in Runde 7 aber eine ziemlich saubere Blitzpartie spielen und FM Gerald Löw von TSV Bindlach Aktionär, DWZ 2133, vom Brett fegen. Gegen Gerald verlor ich vor 4 Wochen gleich zwei Partien beim Turnier in Bamberg, nun glückte mir die Revanche. Von diesem Sieg beflügelt, startete ich eine Serie mit 3 weiteren Siegen am Stück, u.a. bezwang ich zum Abschluss noch etwas glücklich Phillipp Röder vom ASV Anker Wismar, DWZ 1991. Aufgrunddessen, dass bei Lichess Siegesserien stärker gewichtet werden, kletterte ich noch auf einen hervorragenden 7. Platz bei insgesamt 21 Teilnehmern. Mit 7/10 bzw. 18 Lichess-Punkten war es aber auch wirklich ein gelungenes Turnier für mich. Die Siegesprämie sicherte sich Tobias Kolb vom Gastgeberverein SV Seubelsdorf, DWZ 2150. 

Endstand des Jubiläumsturniers Turniersieg in Allersberg

Der Allersberger SC 2000 feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und veranstaltete sich selbst zu Ehren ein Jubiläumsturnier im Blitzschach (5min+0sec). Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum zunächst einmal von uns. Allersberg selbst ist eine 8.000-Seelengemeinde und liegt ca. 30km südlich von Nürnberg, direkt an der Autobahn A9. Am 13-ründigen Turnier nahm auch ich teil. Neben mir fanden sich 17 weitere Spieler ein, wobei ich an 1 gesetzt war. Meiner Favoritenrolle wurde ich vollauf gerecht. Mit 4 Auftaktsiegen befand ich mich zu jedem Zeitpunkt an der Spitze des Teilnehmerfeldes. Erst in Runde 5 gab ich den ersten halben Zähler ab. Nach beiderseitigem Auslassen bester Chancen endete die Partie gegen Lukas Rupprecht vom SC Heideck-Hilpoltstein, DWZ 1705, mit einem Patt. Mit 7 Siegen am Stück pflügte ich im Anschluss wieder durch das Teilnehmerfeld, u.a. gelang mir ein Sieg gegen Frank Zimmer vom SK Nürnberg 1911, DWZ 1824. Erst in der Schlussrunde, als mir der Turniersieg schon nicht mehr zu nehmen war, musste ich dann doch einmal hinter mich greifen. Mit einem ganzen Zähler Vorsprung gewann ich das Turnier letztendlich souverän vor Lukas Mederer vom Gastgeberverein Allersberger SC 2000, DWZ 1767. Parallel wurde das Turnier auf Twitch kommentiert, was soweit ich es zwischen meinen Partien verfolgen konnte, wirklich eine gelungene Sache war und das Turnier abrundete.

EndstandEndstand Monatsblitz des USV Halle

Bereits seit 1983 veranstaltet der USV Halle monatlich ein Blitzturnier. Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation fand dies nun erstmals im Internet und mit Annaburger Beteiligung statt. Gespielt wurde auf Lichess.org mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten pro Spieler und Partie über insgesamt 90 Minuten. Ich spielte 12 Partien und holte gegen starke Gegnerschaft 5 Siege und ein Remis. Dazu gesellten sich dann aber auch 6 Niederlagen. Meinen persönlichen Turnierhöhepunkt erlebte ich in Runde 7 als ich den Fidemeister Jens Reipsch vom USV Halle, DWZ 2229, besiegen konnte. Ich freute mich wirklich wie Bolle. Bei 22 Spielern reichten die erspielten 5,5 Punkte zu 13 Lichess-Punkten und einem sehr erfreulichen 9. Platz. Ein bisschen Wehmut war dann aber doch dabei, denn beim USV Halle erhalten die Plätze 1 (9 Punkte) bis 8 (1 Punkt) Punkte für die Gesamtwertung, welche seit 1983 fortlaufend geführt wird. Somit verpasste ich es nur um Haaresbreite mich beim USV Halle zu verewigen. Das Turnier gewann FM Thomas Höpfl vom USV Halle, DWZ 2208, vor Sebastian Pallas von der SG 1871 Löberitz, DWZ 2260, und Martin Huth vom USV Halle, DWZ 1992, gegen den ich gleich 2 Niederlagen quittieren musste.

Ewige Monatsblitz-Punnktetabelle.

Unterkategorien




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.