______________
Ich halte jeden, mit dem ich spiele, so lange für einen Meister, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat. >>Wassili Panow

► Schachtraining

► Schachrätsel

► Inside

Zur besten Kaffeezeit, Sonntag nachmittags, beteiligte ich mich am Allersberger Kirchweihopen. Gesetzt war ich an Eins, jedoch ging ich mit der Bürde von 3 Minuspunkten an den Start. Gespielt wurde mit sogenannter Bonus-Malus-Regelung, um die Spielstärkenunterschiede auszugleichen. Je nach DWZ bekam ein Spieler somit bis zu +2 Punkte zugesprochen, bei entsprechend hoher DWZ aber bis zu -3 Punkten aufgebürdet. Chancen auf den Turniersieg rechnete ich mir bei 5 Punkten Rückstand auf die Spitze im 10-ründigen Turnier (Schnellschach 10min) somit nicht aus. Doch zunächst begann meine Aufholjagd verheißungsvoll. Ich startete mit 4/4 optimal ins Turnier. Recht sichere Siege glückten mir gegen Frank Elpelt (SC Eschborn 1974, DWZ 1543), Emmilie König (Delmenhorster SK 1931, DWZ 1541), Gino Gillmeister (SC Borussia Lichtenberg, DWZ 1648) und Florian Schneider (SC Oberwinden 1957, DWZ 1239)

In Runde 5 kam es dann zum Duell mit dem ebenfalls noch verlustpunktfreien Matthias Heiligtag (DJK Aufwärts St. Josef Aachen 1920, DWZ 1498). Es gelang mir nicht die Stellung zu verkomplizieren, sodass Matthias bequem den Ausgleich hielt. Am Ende hätte sogar Matthias die Partie taktisch für sich entscheiden können, verpasste jedoch seine Chance und wir einigten uns kurze Zeit später auf Remis. Einen sicheren Sieg fuhr ich dann wiederum in Runde 6 gegen Michael Kobras (Allersberger SC 2000, DWZ 1735) ein, ehe ich in Runde 7 gegen Jonas Röß (SC Knetzau, DWZ 1603) unter Druck geriet, aber nicht fiel. Nachdem ich die Spannung auflösen konnte, entstand ein gewonnenes Endspiel, welches ich sicher verwertete.

Nicht auf dem Schirm hatte ich jedoch die Niederlage in Runde 8 gegen die vereins- und dwz-lose Franziska Schaller. Ich spielte gegen Franziska kein gutes Schach. Nachdem ich mehrmals in Vorteil kam und diesen prompt wieder verspielte, entstand ein remises Läuferendspiel. Ich wollte mich mit der Punkteteilung jedoch nicht zufrieden geben und überzog die Stellung, was Franziska gekonnt ausnutzte. Aufgrund der Malus-Regelung erhielt Franziska 2 Pluspunkte und war zwei Runden vor Schluss nun die heißeste Anwärterin auf den Turniersieg.

In Runde 9 durfte ich mich bei Tobias Zengerle (Allersberger SC 2000, DWZ 1554) revanchieren. Tobias fügte mir beim Allersberger Jubiläumsturnier in der Schlussrunde die einzige Niederlage bei, doch diesmal war ich gewarnt und entschied die Partie für mich. In der Schlussrunde hatte ich gegen Mathias Lorenz (SK Schwanstetten, DWZ 1453) große Mühe, aber auch das Glück auf meiner Seite. Nachdem ich zunächst alles Griff hatte, dachte ich zumindest, stellte ich plötzlich einen Turm ein. Da Mathias jedoch schon massig Zeit investiert hatte, musste ich die Stellung nur noch möglichst kompliziert halten, um nach Zeit zu gewinnen. Das gelang mir auch in schlechter Stellung.

Mit 8,5/10 konnte ich das Turnier zwar im sportlichen Teil auf Rang 1 abschließen, jedoch ließ ich zuviele Punkte liegen, sodass es unter Einbezug der Bonus-Malus-Regelung gerade so noch zur Top 10 reichte. Den Turniersieg sicherte sich sehr souverän mit 1,5 Punkten Vorsprung die vereinslose Franziska Schaller. Franziska landete sportlich auf Rang 3, bezwang aber die sportlich auf 1 und 2 platzierten. Ihr Turniersieg ist entsprechend hoch verdient. Wie schon beim Jubiläumsturnier war auch dieses Turnier eine gelungene Veranstaltung, die durch die Twitch-Kommentierung abgerundet wurde. Einziger Wermutstropfen war dann wohl, dass sich das ansonsten bei diesem Turnier übliche Kuchenbuffet auf ein Stück aufgetauten Quarkkuchen beschränkte.

Endstand und weitere Informationen beim Allersberger SC.

Endstand Allersberger KirchweihopenAllersberger Kirchweihopen



Zufallsbild

awards-icon4.png

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.