Schach in Annaburg => SSC, wo sonst!

Wenn Dein Gegner Dir ein Remis anbietet, versuch herauszufinden, weshalb er glaubt schlechter zu stehen.
Nigel Short
Ich halte jeden, mit dem ich spiele, so lange für einen Meister, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat.
Wassili Panow
Schach bereichert den Menschen in kulturvoller Hinsicht, erweitert seinen Horizont und fördert die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Menschen.
Paul Keres
Um im Schach Erfolg zu erringen, muss man es sehr lieben und Talent mitbringen. Gute Schachspieler werden geboren, berühmte werden geformt.
Michail Tal
Featured

Platz 10 und 27 beim Integrationsturnier des SV Makkabi Leipzig

Runde 2: Tilo gegen michDirekte Duell an mich

Integration ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit und gehört zu den Grundwerten des SSC Annaburg. Doch traurigerweise ist das Thema heutzutage wieder Aktueller denn je. Tilo und ich jedenfalls waren betroffen zu sehen, dass das Spiellokal des SV Makkabi Leipzig offensichtlich rund um die Uhr von einer Polizeistreife bewacht werden muss. Trotzdem wollten wir uns für den Mittwoch Abend aufs Spielen konzentrieren und reichlich punkten.

Und da legte Tilo dann auch gleich mal los wie die Feuerwehr. Nach Runde 1 traute ich meinen Augen kaum, Tilo hatte im Italiener tatsächlich Jörg Schmidt (SC Rote Rüben, DWZ 1953) besiegt, nachdem Tilo ihm zuvor taktisch eine Figur abgenommen hatte. Starke Leistung, erster Ü1900-Skalp und bereits nach Runde 1 übererfüllt. Auch gegen mich spielte Tilo gutes Schach und übersah erst ausgangs des Mittelspiels eine Springergabel, die mich dann doch auf die Siegerstraße brachte. In den Folgerunden spielte Tilo fast immer bis ganz zum Schluss, weitere Punkte kamen aber erst in Runde 6 un 7 auf sein Konto. Mit 1,5 Punkten aus den letzten beiden Runden, u.a. einem Remis gegen Gentian Gunbardhi (SK Bremen-Nord, DWZ 1461), schraubte Tilo sein Punktekonto noch auf 2,5 Punkte nach oben und erreichte damit einen guten 27. Platz bei 33 Teilnehmer.

Endstand IntegrationsturnierPlatz 10 und 27

Ich wollte ganz vorne mitspielen und startete vielsprechend. Nach einem Remis gegen Robert Huber (SC Leipzig-Lindenau, DWZ 2072) hatte ich nach 3 Runden bereits 2,5 Punkte auf dem Konto. Leider verpasste ich in Runde 4 gegen Kai Andreadakis (SG Leipzig, DWZ 1721) das Gegenspiel und übersah dann auch noch taktisch den Verlust meiner Dame. Nach 2 weiteren Siegen verhinderte die Niederlage in der Schlussrunde gegen Julian Rösch (SF Deisenhofen, DWZ 1956) meinen Sprung aufs Treppchen. So landete ich mit 4,5 Punkten aus 7 Runden auf dem 10. Platz und sahnte damit immerhin noch den letzten Schoko-Adventskalender ab.

Schon hart, so nach der Arbeit auf einen Mittwoch noch 7 Partien zu spielen, aber Spaß gemacht hat es natürlich trotzdem. Und ein gutes Warmspielen für Sonntag war es auch. Den Turniersieg holte sich mit 6 Siegen und einer Niederlage der vereinslose Mykhailo Funtikov (DWZ 2065).

Free Joomla! templates by AgeThemes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.