Schach in Annaburg => SSC, wo sonst!

Ich halte jeden, mit dem ich spiele, so lange für einen Meister, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat.
Wassili Panow
Um im Schach Erfolg zu erringen, muss man es sehr lieben und Talent mitbringen. Gute Schachspieler werden geboren, berühmte werden geformt.
Michail Tal
Wenn Dein Gegner Dir ein Remis anbietet, versuch herauszufinden, weshalb er glaubt schlechter zu stehen.
Nigel Short
Schach bereichert den Menschen in kulturvoller Hinsicht, erweitert seinen Horizont und fördert die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Menschen.
Paul Keres
Featured

SK Dessau 93 III vs. SSC Annaburg 2,5:3,5

Bezirksliga Tabelle Runde 8SSC Annaburg auf Rang 3 nach Runde 8

Das vorletzte Saisonspiel führte uns wiedermal nach Dessau. Diesmal stand das Auswärtsspiel beim von mir, vor der Saison, als Aufstiegsfavoriten Nr. 1 gehandelten SK Dessau 93 III auf dem Plan. Die Favortienrolle konnten die Dessauer jedoch nie bestätigen, so mussten sie unter anderem unerwartete Niederlagen gegen Bitterfeld/Wolfen oder Sandersdorf einstecken. Begründet ist dies wohl vor allem an den Aufstellungen, Dessau hatte stets einige Stammkräfte zu ersetzen. So wussten auch wir nicht, auf was für eine Mannschaft wir diesmal treffen würden. 

Vor Ort zeigte sich, dass Dessau auch diesmal auf so manchen Spieler verzichten musste und stattdessen sogar die 4. Mannschaft auffüllte, welche parallel im gleichen Raum ein Abstiegsendspiel gegen den 1.SC Anhalt II zu bestreiten hatte. Dessau konnte sogar nur 5 Spieler auftreiben, musste Philipp Müller an den Fußball abtreten. Genauso mussten wir diesmal Frank ersetzen, welcher sich ebenfalls für den Fußball entschied. Dirk rutschte also an Brett 2 auf, was ihm einen kampflosen Punkt bescherte. 1:0 für uns mit Spielbeginn. 

Zu seinem zweiten Einsatz überhaupt kam Joel. Er traf an Brett 6 auf den stärksten Dessauer und war dementsprechend chancenlos, 1:1.

Spielort SK Dessau 93Von rechts: Joel, Fabian, Evi, Roland und ich. Im Hintergrund SK IV gegen Anhalt IIVon Fabian erwarteten wir uns einen vollen Punkt, nachdem er zuletzt alles weggehauen hatte, was sich ihm in den Weg stellte. Dementsprechend selbstbewusst trat er auf und hatte schnell eine deutlich vorteilhafte Stellung auf dem Brett, welche er in ein Endspiel mit 2 Mehrbauern abwickeln konnte. Dort verfolgte er allerdings vollkommen die falsche Strategie, anstatt den rückständigen Bauern auf der b-Linie zu belagern, rannte er orientierungslos mit den Bauern los, welche von seinen Turm auf den horizontalen Linien gedeckt werden mussten. Dadurch waren die Türme jedoch an die eigenen Bauern gefesselt. So wurde aus dem gewonnen Endspiel ein verlorenes. Doch glücklicherweise griff der Dessauer dann richtig daneben, übersah, dass der eigene König kein Rückzugsfeld mehr hatte. Aus der Situation konnte er sich nur mit einem Turmopfer befreien. Dies tat er jedoch nicht mehr, er gab direkt auf. Für Fabian schon der dritte Sieg in Folge und für uns die erneute Führung! 2:1.

Roland spielt bekanntlich auch eine starke Saison, ist bislang sogar noch unbezwungen. Nun hatte er sich erstmals am 3. Brett zu beweisen. Gegen seinen vermeintlich stärkeren Gegner stand er entsprechend gedrückt, die Initative hatte der Dessauer. Roland wehrte sich jedoch tapfer und sah seine Chance in einem psychischen Trick. Mit einem überzeugend vorgetragenem "Matt"-Ruf erhellte er den ganzen Raum. Ich glaubte ihm sofort, leider jedoch sein Gegner nicht, er zog einfach eine Leichtfigur zur Deckung dazwischen. Zwischendurch übersah der Dessauer übrigens zu unserem Glück bereits eine Springergabel auf König und Dame. So musste Roland also doch weiter kämpfen, inzwischen hatte er jedoch das komfortablere Endspiel auf dem Brett. Er begnügete sich dann aber doch schnell mit der Punkteteilung, die Stellung zu halten hatte bis dorthin wohl schon einiges an Körnern gekostet. Insgesamt ähnlich wie bei Fabian ein eher glücklicher (halber) Punktgewinn für Roland.

Nun kämpften also noch Evi und ich. Während es bei mir ganz gut aussah, hatte Evi deutliche Schwierigkeiten. Sie bemühte sich redlich um Gegenspiel am Königsflügel, was ihr auch teilweise gelang. Trotzdem war der Dessauer Angriff etwas besser vorgetragen, was ihm dann auch den Sieg brachte und Evi die Niederlage. Gegen einen starken Gegner lieferte Evi aber eine solide Leistung ab, auf der sich sicherlich aufbauen lässt.

Beim Zwischenstand von 2,5:2,5 musste also meine Partie entscheiden. Ich hatte meinen Gegner von Beginn an ganz gut im Griff, konnte am Damenflügel ordentlich Druck aufbauen und einen Bauern erobern. Zudem hatte ich einen entfernten Freibauern auf der a-Linie zu bieten. Ich gab den Mehrbauern zurück, um so in ein aus meiner Sicht gewonnenes Schwerfigurenendspiel abzuwickeln. Nach einer ganzen Weile knobbeln, konnte ich einen Fehler meines Gegners zum umgehenden Partiegewinn nutzen. 

Wir haben also Tatsache, wenn auch mit einer gehörigen Portion Glück, den SK Dessau 93 III bezwungen und sind seit nunmehr 7 Spielen unbesiegt (4 Siege, 3 Unentschieden), eine starke Serie! Belohnt werden wir mit dem 3. Tabellenplatz. Der Aufstieg ist vor der letzten Runde allerdings nur noch theoretisch möglich. Tabellenführer SV G/W Piesteritz II ist bei 2 Mannschaftspunkten und 5,5 Brettpunkten Vorsprung quasi nicht mehr einzuholen. Gegen den Tabellenvierten SV Roßlau wird es für uns darum gehen, den Bronzerang zu halten, was eine starke Saison krönen würde. Dabei können wir auf den Heimvorteil setzen, da die zentrale Runde in Jessen stattfinden wird. 

Im parallelen Abstiegsendspiel SK Dessau IV - 1.SC Anhalt II wurde zum Zeitpunkt unserer Abreise noch gespielt. Beim Zwischenstand von 1:2 aus SK-Sicht sah es an den verbleibenden 3 Brettern nach SK-Siegen aus. So kam es dann auch, SK IV gewann noch 4:2 und klettert damit auf den vorletzten Rang. Ob dies zum Klassenerhalt reichen wird, sehen wir dann in der letzten Runde.

Einzelergebnisse Dessau III gegen AnnaburgSK Dessau 93 III vs. SSC Annaburg 2,5:3,5

Free Joomla! templates by AgeThemes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.